Dr. Sebastian Köffer

Digital Hub münsterLAND
Geschäftsführer
Thema:
Die Euregio als attraktive Region für Scale-Ups

Der Aufstieg zahlreicher Start-ups in Europa hat bei den politischen Entscheidungsträgern eine Diskussion darüber ausgelöst, wie Start-ups in späteren Phasen ihrer Entwicklung unterstützt werden können. Diese so genannten „Scale-ups“ können einen großen Einfluss auf die Wirtschaft in ihrer Region haben. Am wichtigsten ist, dass Scale-ups Arbeitsplätze schaffen, Talente an sich binden und anziehen und beginnen, Gewerbesteuern an die lokalen Regierungen zu zahlen. All diese Vorteile treten in der Regel auf, wenn Start-ups wachsen, nicht wenn sie beginnen. Gründerökosysteme konzentrieren ihre Bemühungen jedoch häufig auf die frühen Phasen der Entwicklung von Start-ups. Gleichzeitig ist es keine leichte Aufgabe, regionale Unterstützungsstrukturen für Scale-ups zu schaffen. In seinem Vortrag wird Sebastian einen Überblick über Strategien zur Unterstützung der Entwicklung von Scale-Ups geben. Außerdem wird er einen genaueren Blick auf die Euregio-Region werfen und erörtern, was regionale Start-ups in der Scale-up-Phase am meisten brauchen und wie sie die aktuelle Unterstützungsinfrastruktur erleben.

Kurz-CV:

Dr. Sebastian Köffer arbeitet als Geschäftsführer im Digital Hub münsterLAND und fördert die Vernetzung von etablierten Unternehmen mit Startups, um die digitale Transformation im Münsterland voranzutreiben. Zuvor promovierte er am European Research Center for Information Systems an der WWU Münster und arbeitete als Berater für Business Intelligence Systeme. Sebastian ist Organisator zahlreicher Startup-Events, darunter das ERCIS Launch Pad und das NRW Hub Battle. Er hat ein Diplom in Wirtschaftsinformatik von der Universität Paderborn.

digitalsummiteuregio
digitalsummiteuregio
digitalsummiteuregio

Organisatoren